|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Auftrag ZMS der Bundeswehr   |   Kommandeur   |   Leitender Wissenschaftler   |   Gliederung   |   Mitarbeiter   |   Fachbereich Publikationen   |  
|  Museen und Sammlungen   |   Geschichte des ZMSBw   |   War and Conflict Studies   |   Dozenten Militärgeschichte   |  

Dr. Philipp Münch

Philipp1Muench@bundeswehr.org

Tabellarischer Lebenslauf

Seit 2019
Projektleiter Deutsche Sicherheitspolitik und Bundeswehr im Forschungsbereich Sicherheitspolitik und Streitkräfte am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam

2016-2019
Dozent in der Fakultät Politik, Strategie und Gesellschaftswissenschaften der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg

2017
Referent in der Abteilung Ausrüstung (A II 3), BMVg, Berlin

2015-2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Sicherheitspolitik und Streitkräfte des ZMSBw, Potsdam

2013-2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Asien der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin

2014
Promotion mit der Studie "Militärische Handlungslogik in internationalen Interventionen. Die Praxis der Bundeswehr in Afghanistan", ausgezeichnet mit dem "Aquila ascendens – Nachwuchspreis für Sicherheitspolitik“

2009-2014
Promotionsstudium an der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster

2009-2012
Promotionsstipendiat der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik der SWP, Berlin

2008
Master of Peace and Security Studies mit der Studie "Freund oder Feind? Zur Einschätzung von Sicherheitsbedrohungen in Friedensmissionen am Beispiel der Bundeswehr in Afghanistan“

2007-2008
Studium der Friedensforschung und Sicherheitspolitik am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH)

2007
Magister Artium in Geschichte mit der Studie "Bürgerliche Kriegserfahrungen im Ersten Weltkrieg. Hamburger Turner zwischen ‚Kriegsglaubensbekenntnis‘ und Verzweiflung im Spiegel ihrer Feldpost“, ausgezeichnet mit dem Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte und Wehrwissenschaften 2008

2002-2007
Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaft und des Öffentlichen Rechts an der Universität Hamburg und der Pennsylvania State University, USA

1999-2002
Wehrdienst als Offizieranwärter der Panzergrenadiertruppe; anschl. zahlreiche Wehrübungen als Historiker-Offizier, Major der Reserve

 

Kurzbeschreibung aktueller Projekte

folgt

Forschungsinteressen

Deutsche und transatlantische Sicherheitspolitik; Organisation, Einsatzplanung und Einsatz der Bundeswehr; Staatsbildung und innerstaatliche Kriege (insbesondere in Afghanistan)

  Philipp Münch

Ausgewählte Veröffentlichungen

Forces of Heresy versus Forces of Conservation: Making Sense of Hezb-e Islami-ye Afghanistan’s and the Taleban’s Positions in the Afghan Insurgency. In: Small Wars & Insurgencies, 29 (2018) 4, S. 709-734

Intermediaries of Intervention: How Local Power Brokers Shape External Peace- and State-Building in Afghanistan and Congo. In: International Peacekeeping, 25 (2018) 2, S. 266-292 (gem. mit Alex Veit)

Die Bundeswehr in Afghanistan. Militärische Handlungslogik in internationalen Interventionen (= Neueste Militärgeschichte, Analysen und Studien, Band 4), Freiburg 2015

Local Afghan Power Structures and the International Military Intervention. A Review of Developments in Badakhshan and Kunduz, Kabul November 2013 (= Afghanistan Analysts Network Thematic Report, 03/2013), https://www.afghanistan-analysts.org/wp-content/uploads/2013/11/20131110_PMunch_Kunduz-final.pdf

Bürger in Uniform. Kriegserfahrungen von Hamburger Turnern 1914 bis 1918 (= Einzelschriften zur Militärgeschichte, Band 45), Freiburg 2009


» Schriftenverzeichnis (PDF-Datei)


Zum internationalen Wissenschaftsprofil von Philipp Münch:

https://www.researchgate.net/profile/Philipp_Muench2

https://zmsbw.academia.edu/PhilippMünch