|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Veröffentlichungen   |   Bildung   |   Anfragen   |   Galerie   |   Praktika   |   Sonstiges   |  
|  Standortdatenbank NVA und GSSD   |   Standortdatenbank Bundeswehr   |  

Marinegespräch in Potsdam


Das Militärgeschichtliche Forschungsamt setzt 2004 einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Militärgeschichte des deutschen Kaiserreiches. Im Juni diskutierten Marineexperten auf Einladung des MGFA, der Otto-von-Bismarck-Stiftung, des Instituts für Verteidigungsstudien Oslo und des Oldenbourg Verlags das Thema "Weltmachthorizonte kaiserlicher Seeoffiziere". Im Anschluß fand die öffentliche Präsentation zweier einschlägiger Neuerscheinungen statt: Rolf Hobson, Maritimer Imperialismus. Seemachtideologie, seestrategisches Denken und der Tirpitzplan, sowie Albert Hopman, Tagebücher, Briefe, Aufzeichnungen 1901 bis 1920. Im Auftrag des MGFA hrsg. von Michael Epkenhans, beide München 2004.


Podium des Marinegesprächs
Große Ansicht des Bildes


Fregattenkapitän Dr. Jörg Hillmann
Große Ansicht des Bildes


Zuhörer
Große Ansicht des Bildes


Christian Kreuzer, Oldenbourg Verlag
Große Ansicht des Bildes


Gruppenbild Buchübergabe
Große Ansicht des Bildes


Panel Ausschnitt
Große Ansicht des Bildes


Prof. Dülffer
Große Ansicht des Bildes


Rudolf Seiters und Rolf Tamnes
Große Ansicht des Bildes


Die Herausgeber
Große Ansicht des Bildes

  nach oben