|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




Tagung Sport und Militär am 17. und 18. März 2020 und öffentlicher Abendvortrag sind abgesagt und finden nicht statt!

Bitte beachten Sie: Diese Tagung und die öffentliche Abendveranstaltung sind abgesagt und finden nicht statt!

Sport und Bewegung zeigen in zahlreichen Erscheinungsformen ihre Bedeutung für das Militär und manifestieren sich auch in der Zur-Verfügung-Stellung materieller und zeitlicher Ressourcen in den Einheiten, an den Truppenschulen und sonstigen Bildungseinrichtungen der Bundeswehr.

Sport ist Teil des Alltags von Soldatinnen und Soldaten in ihrem Dienst oder sogar Gegenstand des Dienstes im Alltag, z. B. der Sportsoldaten und -soldatinnen. Die zeitgenössische Bedeutung des Sports im Militär hat auch eine historische Dimension. Ob als Turnen, Leibesübungen, Gymnastik oder Sport: Körperliche Ertüchtigung war und ist auf vielfältige Weise mit dem Militär verwoben und mit Bedeutung aufgeladen.

Die Tagung rückt die Wechselwirkungen von Sport und Militär im jeweiligen gesellschaftlichen Kontext in den Fokus.

Eine Anmeldung zu dieser Tagung ist nicht möglich, da diese Tagung und die dazugehörige öffentliche Abendveranstaltung abgesagt wurden und daher nicht stattfinden.


1_flyerworkshopmilitaerundsportmaerz2020.pdf
PDF-Download (860 KB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.