|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  






Öffentliche Buchpräsentation am 27. April 2017 in Potsdam am ZMSBw:

Prof. Bernd Greiner, Leiter des Berliner Kollegs Kalter Krieg/Berlin Center for Cold War Studies, präsentierte: "Sicherheit und Staat. Die Bündnis- und Militärpolitik der DDR im internationalen Kontext 1969 bis 1990" von Oliver Bange.

Die Entfremdung zwischen Ostberlin und Moskau in den 1970er und 1980er Jahren führte zu einer schrittweisen Auflösung der Bestandsgarantie der DDR seitens der KPdSU.

 

Dieser Prozess spiegelte sich in Kriegsbild, Bündnispolitik und Fragen der inneren Sicherheit. Ohne militärische Sicherheit war die DDR als Herrschaftsgebilde des »real existierenden Sozialismus« aber nicht überlebensfähig.

 

Das Aufbegehren der Bürger im Herbst 1989 vollzog dann, was sicherheits- und bündnispolitisch seit fast einem Jahr Realität war: Die DDR war zur Konkursmasse des Ost- West-Konflikts geworden und verschwand.

 

Oliver Bange: Sicherheit und Staat. Die Bündnis- und Militärpolitik der DDR im internationalen Kontext 1969 bis 1990. Berlin: Ch.Links 2017 (=Militärgeschichte der DDR, 25), XV + 614 Seiten, Preis: 50 €, ISBN 978-3-86153-934-6.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte auch dem beigefügten Flyer.

 


Flyer Buchpraesentation.pdf
PDF-Download (487 KB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.