|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




Jahresbericht 2017 des ZMSBw

Mit dem aktuellen Jahresbericht 2017 gibt das ZMSBw einen Überblick über das breite Spektrum seiner Tätigkeiten und Forschungsaktivitäten.

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) präsentiert mit diesem Jahresbericht die verschiedenen Forschungstätigkeiten, besondere Highlights, ganz Alltägliches aus seinem Dienstalltag und gibt einen Überblick über die zahlreichen spannenden Projekte und Forschungsergebnisse des vergangenen Jahres.

Das Aufgabenspektrum des ZMSBw hat sich vergrößert. Die vielgestaltigen Forschungsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen verdeutlichen, welcher Vielfalt an speziellen Themen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ZMSBw widmen.

Auch im Jahr 2017 galt es, eine Fülle an Herausforderungen zu meistern – wie beispielsweise die zahlreichen Beiträge des ZMSBw zur Diskussion um Tradition und den neuen Traditionserlass.

In diesem Zusammenhang wurde beim ZMSBw die Ansprechstelle für militärhistorischen Rat eingerichtet, die Dienststellenleiter und Vorgesetzte der Bundeswehr bei allen Fragen im Umgang mit historischen Ausstellungs- und Erinnerungsstücken in Bezug zum bundeswehreigenen Traditionsverständnis unterstützt.

Zudem standen in 2017 auch einige Veränderungen an. Am 29. September 2017 hat Kapitän zur See Dr. Jörg Hillmann das Kommando über das ZMSBw von Oberst Dr. Hans-Hubertus Mack übernommen.

Das ZMSBw will auch weiterhin seinem Ruf gerecht werden, exzellente Beiträge für Wissenschaft, Öffentlichkeit und Bundeswehr zu leisten.

 



Jahresbericht 2017.pdf
PDF-Download (7.9 MB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.