|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




Der Alte Friedhof zu Potsdam:

Buchpräsentation im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) präsentieren das MGFA und der Rombach Verlag den Band von 

Karlheinz Deisenroth, Der Alte Friedhof zu Potsdam. Versuch einer Rekonstruktion militärischen und bürgerlichen Lebens und Sterbens im alten Preußen

der Öffentlichkeit. Prof. Dr. Bernhard R. Kroener, Universität Potsdam wird das Buch vorstellen.

Nach der ertragreichen Studie über den Bornstedter Friedhof (ersch. 1997, 2. Aufl. 2003) legt das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) mit diesem Band die zweite Arbeit aus der Feder des Freiburger Autors  Karlheinz Deisenroth über eine regional-, kultur- und  militärgeschichtlich bedeutende Potsdamer Grablege vor: Der »Alte Friedhof« zu Potsdam − »einer der schönsten der Mark« − wurde gelegentlich auch als Garnisonfriedhof apostrophiert.

Der historische Glanz ist durch systematische Zerstörungen während der DDR-Zeit weitgehend verloren gegangen, nur noch eine kleine Zahl repräsentativer, zumeist nichtmilitärischer, museal arrangierter Grabanlagen kündet von einstiger Größe. Hier setzt der Band an, der den Versuch einer Rekonstruktion des Vernichteten, »Umgestalteten« oder »Beräumten« unternimmt. Der Verfasser wendet sich nicht nur den bürgerlichen und militärischen Grabmälern, sondern auch den Bestatteten und deren Lebensläufen zu, wobei der Schwerpunkt auf den soldatischen Biografien und dem militärischen Totenkult durch die Jahrhunderte liegt. Ein beigegebener Plan mit Grabstellenverzeichnis erleichtert das Auffinden der Gräber. Das Buch ist mit zahlreichen, bisher unveröffentlichten Abbildungen versehen, die die Entwicklung des Friedhofes dokumentieren. Eine herausnehmbare Karte erleichtert den Überblick über das Friedhofsgelände und das Aufsuchen von Grabstellen.

Karlheinz Deisenroth, geb. 1944, Veröffentlichungen zu den Themenbereichen Militärgeschichte, Militärmusik, Studentengeschichte und Thanatologie

Zeit und Ort: Mittwoch, 6. Juni 2012, 19.00 Uhr. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 1. Juni 2012 an MGFAVeranstaltungen@bundeswehr.org oder per Fax an +49 331 9714 507.


nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.